Das perfekte Dessert für den Sommer lieferte uns Liz bei unserer Pudding Rezepthelden Aktion auf Facebook. Mit fruchtiger Mango, exotischem Kokos und natürlich leckerem Komet Pudding zaubert Ihr im Handumdrehen einen raffinierten Nachtisch für warme Tage.

Zutaten Cremeschicht:

Zutaten Fruchtschicht:


Zubereitung:

  1. Von der Kokosmilch 5 Esslöffel abnehmen und zusammen mit dem Zucker und dem Puddingpulver anrühren.
  2. Die restliche Milch erhitzen, sobald sie kocht vom Herd nehmen und das angerührte Pulver mit einem Schneebesen einrühren und die Kokosraspel dazugeben. Danach nochmals kurz aufkochen und in ein Glas geben.
  3. Die Mango pürieren.
  4. Von der Mandelmilch 5 Esslöffel abnehmen und zusammen mit dem Vanillezucker und dem Puddingpulver anrühren. Dann die restliche Milch erhitzen, sobald sie kocht vom Herd nehmen und das angerührte Pulver mit einem Schneebesen einrühren, die pürierte Mango mit unterrühren.
  5. Nochmals kurz aufkochen und ebenfalls in das Glas geben. Mit Mangostückchen dekorieren!

 

Eingesendet von Liz Hermann

Zutaten:

Für den Teig:

  • 5 Eier
  • 5 EL Wasser
  • 220 gr. Zucker
  • 100 gr. Stärke
  • 140 gr. Mehl
  • 1 guter TL Backpulver

Für die Füllung:

Zur Deko:

  • Mandelplättchen

Zusätzlich:

  • Butter und Mehl zum einstreichen der Form

Zubereitung des Bodens:

  1. Eier trennen, die Eiweiß mit dem Wasser schaumig rühren und den Zucker langsam drunter geben. Jetzt die Eigelbe leicht unterheben und verquirlen.
  2. Die Speisestärke, das Backpulver und das Mehl zusammen sieben und dann mit einem Löffel nach und nach unterheben. Den Teig nun in eine Frankfurter-Kranz Form füllen die vorher gebuttert und gemehlt wurde.
  3. Dann bei 185 Grad Umluft 25 min backen. Der Biskuit Teig muss nach dem backen auskühlen, am besten über mehrere Stunden.

Zubereitung der Füllung:

  1. Pudding nach Packungsanweisung mit Milch und Zucker kochen. Nach dem Kochen muss der Pudding auch über mehrere Stunden abkühlen, am Besten geht es im Kühlschrank. Danach die zimmerwarme Butter leicht unter den Pudding heben und vermengen.
  2. Dann den gebackenen Teig zweimal waagerecht durchschneiden. Butterpuddingcreme auf unterste Schicht verstreichen, 2. Schicht darauf, wieder Butterpuddingcreme, Deckel drauf und das Ganze mit der Creme überziehen.
  3. Anschließend die Mandelplättchen komplett innen und aussen auf die Creme verteilen.

 

Eingesendet von Sandra Maieron

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 50 g Haferflocken
  • 1/2 Päckchen Komet Pudding  Zitronen-Geschmack
  • 150 ml Sojamilch oder normale Milch
  • 150 ml Wasser
  • 100 g Naturjoghurt
  • Honig
  • 1 EL Chia Samen
  • Früchte nach Belieben

Zubereitung

  1. Das Wasser in einem Topf geben und erwärmen. Währenddessen die kalte Milch mit dem Puddingpulver vermischen und langsam ins Wasser einrühren. Die Flüssigkeit nun aufkochen lassen, danach die Temperatur herunter schalten und die Haferflocken sowie die Chiasamen dazugeben.
  2. Den Porridgepudding auf niedriger Stufe köcheln lassen, bis die Konsistenz fester wird. Dabei unbedingt ständig umrühren, denn die Masse brennt leicht an. Topf vom Herd ziehen und den Pudding etwas abkühlen lassen. Sollte die Masse zu fest werden, dann noch etwas mit lauwarmer Milch verdünnen.
  3. Zum Schluss den Joghurt unterrühren und nach belieben mit Honig süßen.
  4. Früchte waschen und verlesen. In einem dekorativen Glas die Früchte mit dem Oatmeal Pudding anrichten und genießen.

Tipp: Der Pudding hält bis zu 3 Tage im Kühlschrank.

Abwandlung: Je nach Fruchtsorten eignen sich die anderen Puddingsorten perfekt. Also Puddingpulver Erdbeere für Erdbeeren, Puddingpulver Kirsche für Kirschen usw.

Das ist ein lecker gesundes und lange sättigendes Frühstück!

Eingesendet von Shoushou – http://shoushousdelicious.blogspot.de

Zutaten Mürbeteig

  • 125g Butter
  • 75g Zucker
  • 175g Mehl
  • 50g Mandeln
  • 1 Vanille Zucker
  • 1 pck Zitronenabrieb
  • 1 Ei

Zutaten Creme


Zubereitung Mürbeteig

  1. Geben Sie alle Zutaten in eine Rührschüssel und kneten Sie zu einem Mürbeteig, danach muss der Teig 2 Std. im Kühlschrank ruhen.
  2. Suchen Sie sich jetzt einen Buchstaben, Zahl oder Symbol aus welches Sie fertigen wollen, Sie können es über Ihren PC ausdrucken oder zeichnen es mit einem Geodreieck auf ein Stück Papier. Die Vorlage ist wichtig damit beide Böden gleich groß werden.
  3. Wenn der Mürbeteig geruht halt rollen Sie ihn ca. 5mm dick aus und schneiden Ihre gewünschte Vorlage aus, das ganze machen sie zweimal. Der Teig kommt jetzt für ca 10-12 Minuten bei 160° Heißluft in den Ofen. Vom übrigen Teig können sie kleine Plätzchen für die Deko ausstechen.

Zubereitung Creme

  1. Schlagen Sie zuerst die Sahne steif, dann verrühren Sie den Quark mit Mascarpone und dem Puddingpulver. Im nächsten Schritt rühren Sie vorsichtig auf kleiner Stufe die Sahne in die Masse, am Schluss kommt der Zucker dazu. Wichtig, schmecken Sie Ihre Creme ab damit sie ihnen auch schmeckt.
  2. Füllen Sie die Creme in einen Spritzbeutel, wenn Sie eine Tülle nutzen wollen dann am besten eine Lochtülle, ansonsten geht es auch ohne Tülle.
  3. Spritzen Sie jetzt auf ihren 1. Mürbeteig einen Tupfer nach dem anderen bis der Boden ganz voll ist, jetzt könnten Sie alternativ Früchte auf die Creme legen und dann erst ihren 2. Boden oben drauf.
  4. Mit dem 2. Boden gehen Sie genauso vor, wenn ihre Tupfer fertig sind beginnt der Spaß des Dekorierens. Ein besonderes Merkmal dieses Kuchens ist, dass er überladen ist. Sie können jetzt Blumen, Süßigkeiten und Früchte auf dem oberen Boden verteilen.
  5. Passen sie aber bei den Blumen auf, dass sie keinen direkten Kontakt zur Creme haben. Am besten ein Stück Klarsichtfolie unterlegen.

Die Menge reicht für einen Buchstaben/Zahl in einer Größe von ca 25 cm.

Eingesendet von Daniela Königer – www.danissweetdreams.de

Zutaten Kekspraline

  • 100gr. Keksreste, Kuchenreste, Lebkuchenreste oder ähnliches
  • 45gr geschmolzene Butter
  • Einige Löffel Milch
  • 2 EL Backkakao
  • Rum oder Rumaroma
  • Zimt nach geschmack
  • Schokoladenglasur geschmolzen

Zutaten Pudding


Zubereitung

  1. Aus den Zutaten für die Kekspraline einen festeren Teig kneten und 1 Std. kühl stellen.
  2. Dann kleine Kugeln formen und mit der Glasur überziehen . Auf kleine Holzspiesse stecken und wieder 1 Std. kühl stellen
  3. Das Puddingpulver zusammen mit Zucker und 6 Essl. Milch zu einem glatten Brei verrühren. Restliche Milch zum kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver zum kochen bringen . Von der Platte wegziehen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Auf den Herd zurückstellen und unter dauerndem rühren einmal aufkochen.

  4. Den Pudding in 4 Schälchen füllen und mit 1-3 Kekspralinen garnieren.

 

Eingesendet von Anette Schaible

Zutaten

  • 1 Päckchen Komet Pudding Heidelbeer-Geschmack
  • 350 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 150 g. griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 200 ml Sahne
  • 1 P. Sahnesteif oder 1 TL Soforgelatine
  • 100 g Heidelbeeren

Zubereitung

  1. Heidelbeeren waschen und beiseite stellen.
  2. Heidelbeer-Puddingpulver mit ca. 50 ml Milch und dem Zucker anrühren. Restliche Milch in einem Topf erhitzen und dann nach Packungsanweisung den Pudding kochen.
  3. Den heißen Pudding in eine weite Schüssel geben und regelmäßig durchrühren, damit sich keine Haut bildet.
  4. Wenn der Pudding handwarm ist, den Joghurt gut unterrühren. Die Masse dann vollständig abkühlen lassen.Sahne mit Sahnesteif (oder Sofortgelatine) sehr steif schlagen und ca. 3 EL in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Restliche Sahne locker unter die Puddingcreme heben.
  5. Dessertgläschen am Boden mit den Heidelbeeren auslegen, darüber etwas Puddingcreme gleichmäßig verteilen. Darauf wieder eine Lage Heidelbeeren verteilen und dann noch mal etwas Puddingcreme. Zum Abschluss die Sahne aus dem Spritzbeutel als Tupfen obenauf setzen und mit einer schönen, großen Heidelbeere garnieren.
  6. Mindestens eine Stunde  im Kühlschrank durch kühlen lassen.

 

Eingesendet von Sandra Peternell – https://sannas-hexenkueche.blogspot.de/2018/02/heidelbeer-joghurt-traum.html

Zutaten Teig

  • 125g Butter
  • 175 Gramm Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 reife Bananen
  • 1 Ei
  • 350 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 50g Walnüsse, fein gehackt (optional)
  • 50g dunkle Schokolade, gehackt

Zutaten Creme

Zur Dekoration

  • 1 Banane, in Scheiben geschnitten
  • Schokoraspel

Zubereitung

  1. Bananen mit einer Gabel erdrücken. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Ei mit unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch und dem Bananenpüree mit zur Butter/Zuckermischung geben. Alles gut verrühren. Zum Schluss Walnüsse und Schokolade unter den Teig heben.
  2. In eine Springform füllen. Den Kuchen bei 180 Grad ca. eine halbe Stunde backen.
  3. Den Pudding mit 800ml Milch nach Packungsanweisung kochen. Gelatine in kaltem einweichen und dann in den noch heißen Pudding einrühren.
  4. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Pudding ca. 15 Minuten auskühlen lassen. Dann die Sahne sorgfältig unter den Pudding rühren.
  5. Creme auf den ausgekühlten Boden geben und für mehrere Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  6. Mit Bananenscheiben und Schokoraspeln dekoriert servieren

Eingesendet von Jaci Moll

Zutaten Biskuit

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Zucker
  • 90 g Mehl
  • 30g Stärke
  • 1 tl Backpulver
  • 30 g Butter

Zutaten Creme


Zubereitung Biskuit

  1. Eier mit Salz und Zucker schaumig schlagen
  2. Mehl, Stärke und Backpulver unterheben
  3. Flüssige Butter hinzufügen und in den vorgeheizten Backofen geben auf einem Backblech bei 175 Grad ca. 10 Minuten backen
  4. Danach Kreise ausstechen

Zubereitung Creme

  1. Mascarpone und Sahne steif schlagen
  2. Pudding nach Packungsleitung zubereiten
  3. Abwechselnd Biskuitkreise, gestückelte Erdbeeren, Creme und Pudding in ein Glas schichten
  4. Dekorieren

Eingesendet von Jasmin Prag – https://www.facebook.com/JasminsBackstube/ 


Zutaten (für 12 Stück)

  • 60 ml Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 1/2 Würfel (20g) Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250g Mehl
  • Abrieb 1/2 Tonkabohne
  • 250 ml Milch
  • 1 Päckchen Komet Puddingpulver Kirsch
  • 40 g Zucker
  • 75 g backfeste Schokotropfen

Zubereitung

Milch erwärmen. Hefe und Zucker darin auflösen. Mit den restlichen Teigzutaten zu einem glatten Hefeteig verkneten. An einem warmen Ort abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung 2/3 der Milch in einem Topf aufkochen. Puddingpulver mit Zucker und der restlichen Milch glattrühren. Zur heißen Milch geben. Einmal aufkochen lassen, umfüllen und abkühlen lassen. Bitte mit Klarsichtfolie abdecken damit sich keine Haut bildet.

Ofen auf 185 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 30 auf 35 cm ausrollen. Mit Pudding bestreichen. Schokotropfen darauf verteilen. Von der langen Seite her aufrollen. Mit einem scharfen Messer in 12 Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 20 min goldgelb backen.

Bei Bedarf mit etwas Puderzucker bestäuben.

Eingesendet von Heike Danzeisen


Zutaten

  • 2 Eier
  • 1/2 Packung Komet Pudding Sahne-Geschmack
  • 1/2 Packung Komet Pudding Pistazien-Geschmack
  • 100 g Butter
  • 3 EL Kakao
  • 5 EL Mehl
  • 5 EL gemahlene Mandeln
  • 5 EL gemahlene Haselnüsse
  • 200 ml Milch
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 1 Tafel Schokolade (zB Zartbitter)
  • gehackte Nüsse zum Verzieren (zB Pistazie, Haselnüsse)

Zubereitung

1. Aus den Zutaten einen Teig herstellen.

2. Auf einem Backblech den Teig ca. 1 cm dick darauf verteilen und im Ofen bei 180 Grad 10 -15 Minuten backen.

3. Den Teig Stück für Stück in eine Rührschüssel verteilen und nochmals kneten, anschließend Kugeln formen und eine Stunde lang im Kühlschrank abkühlen lassen.

4. Schokolade im Wasserbad schmelzen.

5. In die Kugeln aus dem Kühlschrank (Cake Pop-)Spieße stechen.

6. Die Kugeln in die geschmolzenen Schokolade tunken und anschließend in den gehackten Nüssen wälzen.

7. Zum Schluss 1 Stunde aushärten lassen und dann genießen!

Eingesendet von Cäcilia Hermann


Zutaten (für 12 Stück)

  • 1 Glas Kirschen
  • 260 g Mehl
  • 1 Packung Komet Pudding Schokolade
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 Eier
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 220 g Kirschsaft
  • ein paar backfeste Schokodrops
  • Und für die Glasur
  • 200 g geschmolzene Kuvertüre (z.B. Vollmilch)
  • ein paar Kirschen und ein paar Schokodrops

Zubereitung

1. Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz schaumig schlagen.

2. Mehl mit Backpulver, dem Pudding- und Kakaopulver mischen.

3. Nach und nach zu der Zucker-Ei-Masse den Kirschsaft und die geschmolzene Butter hinzugeben, bis eine glatte Menge entsteht.

4. Anschließend das Mehlgemisch dazugeben und weiter rühren, bis ein Teig entstanden ist.

5. Zum Schluss die Kirschen und Schokodrops darunter heben.

6. Den Teig in Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C auf mittlerer Schiene 20 – 25 Minuten backen.

7. Nach Belieben können die Muffins nach dem Abkühlen in geschmolzene Kuvertüre getaucht und mit Kirschen und/oder Schokodrops dekoriert werden.

Eingesendet von Cäcilia Hermann


Zutaten

  • 2 Päckchen Komet Tortenguss
  • Gummibärchen

Zubereitung

1. Tortenguss nach Packungsanleitung mit Fruchtsaft zubereiten.

2. Nach Beginn des Geliervorgangs abwechselnd Tortenguss und Gummibärchen in Schälchen füllen und in den Kühlschrank stellen.

3. Die feste Masse auf einen Teller stürzen und zum Kindergeburtstag oder als Nachtisch servieren.


Zutaten

  • 1 Beutel Komet Frucht-Kaltschale Himbeere, Erdbeer-Johannesbeere oder Pfirsich-Maracuja
  • 750 ml Milch

Zubereitung

Den Beutelinhalt in die kalte Milch einrühren, kurz stehen lassen und servieren.


Zutaten (für ca. 50 Stück)

  • 3 Päckchen Rotplombe Alfons’ Zitterpudding nach Wahl
  • 350 g Zucker
  • 0,75 l Wasser
  • 0,75 l Wodka
  • ca. 50 Plastikgläschen à 4 cl

Zubereitung

1. Wasser mit dem Zucker vermischen und zum Sieden bringen. Nicht kochen!

2. Topf von der Kochstelle nehmen, Götterspeise zugeben und so lange rühren, bis alles aufgelöst ist.

3. Wodka unter Rühren zugeben. Wodka-Jelly in die Gläschen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp: Zum Genießen einfach die Wodka-Jellys mir einem Zahnstocher aus dem Gläschen lösen oder kleine Löffel bereitsstellen.


Zutaten

  • 2 Päckchen Komet Tortenguss

Zubereitung

1. Tortenguss nach Packungsanleitung herstellen und zum Abkühlen in ein flaches Gefäß füllen.

2. Nach dem Festwerden mit beliebigen Formen ausstechen und als Deko auf Torten, Pudding oder Desserts geben.


Zutaten

  • 1 Päckchen Komet Rote oder Grüne Grütze
  • 1 Päckchen Komet Pudding Vanille
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 200 g Margarine
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Kakao

Zubereitung

1. Mehl, Zucker, Margarine, Eier, Saure Sahne und Backpulver zu einem Teig verarbeiten.

2. Teig in 3 Teile teilen und jeweils einen mit dem Vanillepudding, der Roten bzw. der Grünen Grütze und dem Kakao vermischen. Die bunten Teigmassen abwechselnd in eine gut gefettete Kastenform geben.

3. Den Papageienkuchen auf mittlerer Schiene etwa 45 min backen, etwas abkühlen lassen. Mit Zuckerguss und bunten Streuseln verzieren.


Zutaten (für 12 Stück)

  • 2 Packungen Rotplombe Sofix Cremespeise Vanille
  • 1 fertiger Biskuittortenboden
  • 3 kleine Dosen Mandarinen
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma

Zubereitung

1. Tortenring um den Biskuittortenboden anbringen. Eine Dose Mandarinen abtropfen lassen (von zwei Dosen den gesamten Inhalt zugeben) und einige Stückchen für die Dekoration beiseite stellen.

2. Die übrigen Stückchen sowie alle anderen Zutaten in eine große, verschließbare Schüssel geben und einige Male kräftig durchschütteln.

3. Die Masse nochmals mit einem großen Löffel gut verrühren und gleichmäßig auf dem Tortenboden verstreichen. Mit den Mandarinenstückchen dekorieren und vor dem Servieren mind. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.


Zutaten

Für die Tortenschichten:
  • je 1 Päckchen Komet Rote, Grüne, Blaue Grütze
  • 200 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 1 Päckchen Backpulver
Für die Creme:
  • 1 Päckchen Komet Pudding Vanille-Geschmack
  • 1/4 l kaltes Wasser
  • 4 EL Zucker
  • 1/2 Stück Butter
  • ca. 150 g gehackte Mandeln
  • etwas Hagelzucker

Zubereitung

1. Mehl, Zucker, Margarine, Eier, Saure Sahne und Backpulver zu einem Teig verarbeiten. Teig in 3 Teile teilen und jeweils einen mit der Roten, der Grünen und der Blauen Grütze vermischen.

2. Jede der bunten Teigmassen einzeln in eine gut gefettete Tortenform geben, glatt streichen, auf mittlerer Schiene etwa 10 min backen und abkühlen lassen.

3. 1/4 l kaltes Wasser, 4 EL Zucker und ein Päckchen Komet Vanillepudding verrühren und zum Kochen bringen. Nach dem Aufkochen unter rühren erkalten lassen. Nun 1/2 Stück weiche Butter dazugeben und mit einem elektrischen Mixer auf höchster Stufe 2-3 Minuten schlagen.4. Ca. 150 g gehackte Mandeln in etwas Butter anrösten. Abkühlen lassen, die Hälfte der Mandeln zur Creme geben und untermischen.

5. Nun die Böden nacheinander mit Creme bestreichen, aufeinandersetzen und zum Schluss die gesamte Torte mit der Creme einstreichen.

6. Die restlichen gerösteten Mandeln mit etwas Hagelzucker vermischen und damit die Torte überziehen. Nach Belieben weiter Verzieren.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise eingesandt von Carmen Arndt.


Zutaten (für 12 Stück)

  • 1 Packung Rotplombe Sofix Vanillesoße
  • 1 Packung Rotplombe FRUKO Himbeer-Geschmack
  • 1 Packung Rotplombe Alfons’ Zitterpudding Waldmeister-Geschmack
  • 2 EL Kakao-Getränkepulver
  • 200 g Mehl
  • 130 g Margarine
  • 130 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Becher saure Sahne
  • 1 Päckchen Backpulver
  • eine Prise Salz

Zubereitung

1. Backofen auf 180°C vorheizen. Zucker, Margarine, Eier, saure Sahne, eine Prise Salz, Mehl und Backpulver zu einem Teig verarbeiten.

2. Teig vierteln und jeweils einen Teil mit dem Vanillesoßen-Pulver, dem FRUKO-Pulver, dem Zitterpudding-Pulver und dem Kakao vermischen.

3. Die bunten Teigmassen abwechselnd in die vorbereiteten Muffinförmchen geben und auf mittlerer Schiene bei 180°C ca. 15 – 20 Minuten backen.


Zutaten

  • 1 Tasse Öl
  • 1 Tasse Zucker
  • 4 Eier
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 4 Päckchen Komet Pudding (Vanille-Geschmack oder Mandel)

Zubereitung

Die Zutaten gut miteinander verrühren, in eine gefettete Backform geben und bei 170 °C backen, bis der Kuchen/Tortenboden goldbraun ausschaut. Nach Belieben verzieren.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise eingesandt von Monika Kummert.